Eröffnung One Man House von Thomas Schütte

Am Samstag, 27. April 2019 um 11.30 Uhr, wird das One Man House von Vogelmann-Preisträger Thomas Schütte auf der südlichen Inselspitze eingeweiht.

Auf der markanten Inselspitze wird seit August 2018 bis April 2019 ein sogenanntes „One Man House“ von Thomas Schütte errichtet. Das Kunst-Haus ist das erste seiner Art im deutschsprachigen Raum.

Für Thomas Schütte ist das Haus primär Quartier und Ort der Kontemplation. Atelier, Rückzugsraum und die Beobachtung der Außenwelt gehen dort ineinander über. Daher ist ein großes Rundfenster das prägende Gestaltungselement und weckt Assoziationen an eine Kamera oder Schiffskajüte – passend zur Neckarinsel.

Die Auseinandersetzung des Bildhauers mit dem Thema Bauen wird während der Bundesgartenschau auch in den Räumen der Inselspitze anschaulich: Die dortige Ausstellung zeigt anhand einer repräsentativen Auswahl seiner Architekturmodelle die Breite und Vielfalt seines Interesses für unterschiedliche Gebäude und deren Nutzung.

Der besondere Charakter des Kunst-Haus sowie des spezifischen Ortes inmitten des Neckars kann unmittelbar und neu erfahren werden, denn es ist tagsüber zugänglich und begehbar. Bei Nacht entfaltet eine eigens entwickelte Beleuchtung ihre stimmungsvolle Wirkung.